Die Wärme der Sauna

Seit meinem 18. Lebensjahr besuche ich regelmäßig die Sauna. Ich konnte mir immer nichts unter einer Sauna vorstellen und habe es dann einfach mal mit einem Schulfreund ausgetestet. Es hatte uns Beiden recht gut gefallen und so verabredeten wir uns jeden Freitag in der Sauna. Als ich meine Frau kennen lernte, war auch sie noch niemals zuvor in einer Sauna. Die Ruhe und Entspannung in der Sauna gefiel auch ihr. So hat es sich dann ergeben, daß wir wöchentlich einmal in die Sauna gehen.


Auf dem Bild oben seht ihr mich beim Anheizen einer original Holzofensauna in einem Ferienhaus in Finnland. Die trockene Wärme und der Duft des Holzes ist für mich das aller Größte.

Doch was mag ich eigentlich so gerne am saunieren ?

Wohlige Wärme zieht durch den ganzen Körper. Man fühlt, wie sich alle Muskeln entspannen und der Schweiss so langsam aus den Poren rinnt. Meinen Körper nehme ich jetzt ganz bewußt wahr. Irgendwann merke ich auch mein Herz stärker schlagen und sehne mich nach Abkühlung. Wenn ich dann in den See springe oder mich unter der kalten Dusche abkühle, dann dampft mein Körper aus allen Poren. Nach der Abkühlung hat man das Gefühl, daß der ganze Körper atmet. Eine wohlige Schwere lässt einem bis zum nächsten Saunagang dösen und die Zeit und allen Trubel vergessen. Ich mache oftmals bis zu sechs Saunagänge.

Ja, ich gebe es zu, ich bin saunasüchtig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen